M2MBlue B.V.

Leinen los und - Online

Luxuriöse Flusskreuzfahrten erfordern nicht nur eine beeindruckende Logistik, sondern auch ein umfassendes Verständnis für die Bedürfnisse der Kunden. Gerade im Fünf-Sterne-Segment genügen Sterne-Küche, exquisite Betten und ausgewogene Freizeitgestaltung nicht mehr. Kunden wollen auch jederzeit das gleiche Breitband-Internet nutzen, das sie von zu Hause oder vom Arbeitsplatz gewohnt sind, um mit Familie und Freunden oder Mitarbeitern über E-Mails, Fotos, Videokonferenzen in Kontakt zu bleiben, aber auch um Video-on-Demand-Dienste zu nutzen. Als führender netzunabhängiger Konnektivitätsspezialist im Bereich Machine-to-Machine(M2M)-Kommunikation ist M2MBlue ein Experte, für die Breitbandanbindung von Flusskreuzfahrtschiffe und Superyachten. Nachfolgend erfahren Sie, warum M2MBlue auf Viprinet-Technologie setzt, um diese hohen Anforderungen zu erfüllen.

Die Vorteile im Überblick

  • Kombination mehrerer Mobilfunkanbieter
  • Deutliche Steigerung von Verfügbarkeit, Ausfallsicherheit und Bandbreite
  • Flexible Anpassung des Datenvolumens in Spitzenzeiten
  • Kostenreduzierung durch geringeren Einsatz von Satellitenverbindungen

Die Herausforderung

Die Anbindung von Flusskreuzfahrtschiffen und Superyachten an das Internet ist eine Herausforderung: Sie sind ständig in Bewegung und durchqueren nicht nur Regionen mit schlechtem mobilen Empfang, sondern auch Ländergrenzen. Zudem verlassen Kunden von Flusskreuzfahrten in der Regel ihre Schiffe für Ausflüge und kehren in großen Gruppen zurück, was zu einem plötzlichen Anstieg des Datenverkehrs führt, wenn Mobiltelefone, Tablets und Laptops für Kommunikation und Unterhaltung genutzt werden. Zwar konnte M2MBlue bisher schon Breitband-Internet anbieten. Das Unternehmen möchte jedoch seine Konnektivitätslösung verbessern, indem es nun mehrere mobile Datenlinks zu einer hochverfügbaren, belastbaren und flexiblen Verbindung für alle Anwendungen bündelt – ohne Beeinträchtigung durch schlechten Mobilempfang, häufige Grenzübertritte und regelmäßige Trafficspitzen und gleichzeitig einfach zu handhaben und wirtschaftlicher im Betrieb.

Umsetzung

M2MBlue nutzte bereits eine Lösung, die aus VSAT-Elementen und einem einzigen Modem bestand. Um höhere Bandbreiten durch Bündelung zu erreichen, wurden – abhängig von den Gegebenheiten – Multichannel VPN Router 1610 oder 2620 mit mehreren 4G und LTE 450 Hotplug-Modulen für verschiedene Mobilfunkanbieter ausgestattet und als Ergänzung zur bestehenden Lösung sicher implementiert. Für besten Empfang wurden auf den Dächern der Schiffe hochwertige Antennen installiert. Im zweiten Schritt wurden vier Multichannel VPN Hubs 5010 in einem der Rechenzentren von M2MBlue implementiert, um eine hochsichereVPN-Verbindung mit den Schiffen auf See und auf Flüssen herzustellen. In der Folge wurden separate WiFi-Netzwerke für die schiffseigenen Geräte zur Verwaltung und Kommunikation mit der Heimatbasis einerseits und Nutzerdienste wie TV, VoD, Skype und Datenaustausch im Allgemeinen andererseits eingerichtet. In allen Projektphasen konnte M2MBlue bei Bedarf auf die technische Kompetenz des Viprinet-Supportteams zurückgreifen.

Ergebnis

Flusskreuzfahrtschiffe und Superyachten mit Highspeed-Internet für unterschiedlichste Aufgaben an Bord zu versorgen, wird immer mehr zu einem entscheidenden Faktor für mögliche Kunden. M2MBlue ist ein Pionier auf dem Gebiet der maritimen Konnektivität und hat Bündelung als eine sehr effektive Möglichkeit erkannt, die ständig steigenden Bandbreitenanforderungen ihrer Crews und Kunden zu erfüllen. Die bewährte Technologie von Viprinet ermöglicht es M2MBlue, eine äußerst ausfallsichere Hochgeschwindigkeitsverbindung zu schaffen, indem sie die Verbindungen mehrerer mobiler Datenanbieter bündelt und damit gleichzeitig das Ausfallrisiko eines einzelnen Links minimiert. M2MBlue ist nun in der Lage, flexibel auf plötzliche Trafficspitzen bei der Rückkehr von Ausflügen zu reagieren und gleichzeitig Kosten zu sparen, indem teure Satellitenverbindungen vermieden werden.

Kundenmeinung

img sw

Der Internetzugang an Bord ist geschäftskritisch für den maritimen Sektor. Mit Viprinet können wir unsere IT-Infrastruktur einfach und kostengünstig an die ständig wachsenden Bandbreitenanforderungen anpassen.

Jacco Batavier, CTO
M2MBlue, Amhem

Kundenprofil

M2MBlue B.V.

  • Branche/Tätigkeitsbereich: Maritime Wirtschaft
  • Standorte: 3 (Budapest, Amhem, Enschede)
  • Gegründet: 2015 (Projektberater BSS 1993 gegründet und 2017 übernommen)
  • Mitarbeiter: 15

Projektfakten

Bereitstellung von ausfallsicherem Highspeed- Internetzugang an Bord für Kreuzfahrtschiffe und Superjachten

Eingesetzte Hardware:

  • 26x Multichannel VPN Router 2620
  • 52x Multichannel VPN Router 1610
  • 4x Multichannel VPN Hub 5010
  • 80x 4G Europe/Australia/Africa Module
  • 80x 4G Europe LTE 450 Module

Projektstart: 2010

Zahl der angebundenen Standorte: 52

Schreiben Sie uns – wir rufen Sie gerne an!
zum Anfang