Telematik für M2M und SCADA durch gebündeltes UMTS und LTE

Wenn Maschinen besser sehen wollen

Machine-to-Machine Kommunikation, kurz M2M, basiert darauf, dass entfernte Anlagen entweder permanent oder zu bestimmten Zeitpunkten sicher zu erreichen sind. Viprinet bietet diese geforderte Ausfallsicherheit mit seiner Bündelung von DSL, UMTS, LTE und Satellitenfunk

 

 

 

 

Ihre Vorteile durch Breitband M2M auf Basis der Bündelung von DSL, UMTS und LTE:

  • Höchste Ausfallsicherheit durch die Bündelung von DSLUMTS / HSPA+, CDMALTE oder Satellitenfunk
  • Immer genügend Bandbreite auch an den entlegensten Orten
  • Hoch zuverlassige Fernwartung durch Bündelung unterschiedlicher Medien von unterschiedlichen Providern möglich
  • Ermöglicht Überwachungsaufgaben auch in KD-Qualität
  • Sichere VPN-Verbindung für die Absicherung der sensiblen Wartungs- und Überwachungsstrecke
Telematik für M2M und SCADA durch gebündeltes UMTS und LTE

Breitband M2M benötigt gut gebündelte WAN Anbindungen

M2M ist eines der am stärksten wachsenden Segmente in der ITK: das Internet der Dinge, die Vernetzung technischer Einrichtungen. Die zu erledigenden Aufgaben sind vielfältig: sie können von der Überwachung von Anlagen, Infrastrukturen und Prozessen bis hin zur Wartung oder der Steuerung von entfernten Anlagen dienen. Je nach anzubindenem Objekt kann die Forderung nach Ausfallsicherheit und hoher Bandbreite bereits das Aus für ein komplettes M2M Projekt sein, sofern man nicht auf die Anbindung von Viprinet zur Bündelung von unterschiedlichen Medien wie DSL, UMTS / HSPA+, LTE oder Satellitenfunk baut. Bei SCADA stehen Sicherheitsaspekte im Vordergrund. Oft geht es um die Steuerung und Überwachung von risikobehafteten und potenziell bedrohten Anlagen und Objekten. Die vorbeugende Handhabung von Sabotage und terroristischen Angriffsszenarien stehen im Lastenheft ganz weit oben.

Redundanz schafft Sicherheit

Viprinet bietet die Möglichkeit, die notwendigen Kommunikationskosten durch die Nutzung günstiger Consumer-Leitungen (mit Ausnahme des Satellitenfunks) auf ein Minimum zu begrenzen.

Gleichzeitig ermöglicht Viprinet hohe Bandbreiten bei der Anbindung - ideal, wenn es um Überwachungsaufgaben geht. Gegen Industriespionage und Hacker bildet die Bündelung von VPN-SSL Tunneln (mit 256 Bit AES verschlüsselt) einen wirkungsvollen Schutz. Die Flexibilität in der Wahl und Kombination der WAN Anbindungen, die so nur Viprinet anbietet, gewährleisten die Anbindung von Anlagen auch an den exotischsten Orten: on-shore und off-shore, auch unter ungünstigen Betriebsbedingungen.

Ein mögliches Szenario für eine off-shore Windkraftanlage könnte z.B. - je nach Land - so aussehen, dass mehrere UMTS Anbindungen zu einer virtuellen Standleitung gebündelt und durch eine sich - im Falle der Unterbrechung der Funkstrecken - aktivierende Satellitenfunkanbindung für die Zeit des Ausfalles ersetzt werden. Das spart laufende Kosten und vor allem auch unnötige Anreisen von technischen Servicekräften, um die Lage vor Ort zu prüfen.

Aber auch bei stationären Überwachungs- oder Fernwartung Szenarien ist die Kombination von mehreren Consumer DSL Leitungen zu günstigen Preisen mit ein oder zwei Mobilfunk Anbindungen (UMTS HSPA+ oder LTE) eine adäquate WAN Anbindung einer Anlage. Werden unterschiedliche Provider für DSL und UMTS / LTE beauftragt, ergibt sich in Summe die höchstmögliche Ausfallsicherheit, die überhaupt erreichbar ist - zu Consumer Preisen.

Wirkungsvollen Schutz gegen Sabotage bietet Viprinet mit der Fähigkeit, sehr unterschiedliche Medientypen bündeln zu können. So gewährt zum Beispiel die Anbindung einer Anlage mit einem Mix aus leitungsgebundenen und Mobilfunk-basierten WAN-Medien bereits hohe Sicherheit, durch die zusätzliche Einbindung einer Satellitenfunkstrecke als "Reserveleitung" wird ein maximaler Schutz gegen externe Bedrohungen oder gegen Folgen von Naturkatastrophen ermöglicht.

Kontakt

Schreiben Sie uns – wir rufen Sie gerne an!
zum Anfang