Firmware Release Notes

Unser Entwicklungsteam ist kontinuierlich bemüht, unsere Produkte zu verbessern. Für unsere Router erscheinen daher regelmäßig Firmwareupdates, die nicht nur Fehler beheben und die Produktqualität verbessern, sondern oft auch zusätzliche, neue Features enthalten. Bei der Entwicklung neuer Produktfeatures richten wir uns dabei stark nach Kundenfeedback.

RuggedVPN

Seit 2015 setzt Viprinet auf RuggedVPN. RuggedVPN stellt die nächste Generation der Firmware dar und wird kontinuierlich weiterentwickelt. Die bis 2015 verwendete "Classic"-Firmware wird hingegen seit Anfang 2017 nicht mehr unterstützt. Bestehende Installationen sollten daher zeitnah auf RuggedVPN umgestellt werden, damit sie von allen neu entwickelten Features profitieren.

Online Update

Unsere Router enthalten im Web-Interface unter [ AdminDesk ] [ Logging & Maintenance ] [Router Firmware Update] die Möglichkeit, ein bequemes Online-Update eines "Stable"-Firmware-Releases durchzuführen. Hier kann automatisch geprüft werden, ob für das Routermodell ein Firmware-Update vorliegt, dieses ggf. heruntergeladen und installiert werden. Es kann auch konfiguriert werden, dass Firmware-Updates ohne Zutun des Administrators bei Verfügbarkeit heruntergeladen werden. Die Installation sollte aus Sicherheitsgründen aber immer in Anwesenheit eines Administrators durchgeführt werden. Das Online Update ist sowohl für die Classic- als auch die RuggedVPN-Firmwaregenerationen verfügbar. In der Classic-Firmware existiert eine gesonderte Option, um den Router auf RuggedVPN upzugraden.

Offline update

Als Alternative zum Online-Update steht auch ein Offline-Update zur Verfügung. Zusätzlich zu den stabilen Firmware-Releases gibt es auch von Zeit zu Zeit "Cutting edge"-Firmware Releases, welche neue Features schnell zu unseren Kunden bringen, die diese benötigen. Diese Updates sind dann nur Offline-Update verfügbar. Um ein Offline-Update durchzuführen, müssen Sie das für Ihr Routermodell bestimmte Firmware-Image herunterladen und dann über die entsprechende manuelle Updatefunktion im Web-Interface des Routers hochladen und installieren. Beide Firmware-Images, "Cutting Edge" und "Stable", sind auf unserem Update-Server verfügbar.

Sollten Sie Hilfe beim Firmware-Update benötigen, so wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Support.

Viprinet Lifetime Maintenance

Die Nutzung der RuggedVPN Firmware erfordert einen laufenden "Viprinet Lifetime Maintenance"-Vertrag. Die alte "Classic"-Firmware ist hingegen noch ohne einen solchen Wartungsvertrag verfügbar. Supportunterstützung hingegen erfordert in jedem Falle einen VLM-Vertrag.

RuggedVPN Stable Firmware Release 23. August 2017 – Version 2017081640/2017082100

Zusätzlich zu einer großen Anzahl an Verbesserungen auf im Hinblick auf Stabilität in der Firmware-Version vom Juli 2017 bringt diese Version zwei weitere wichtige Fehlerbehebungen. Alle Kunden sollten unmittelbar auf diese Version umsteigen.

Wenn Sie noch nicht auf die Firmware-Version von Juli (2016111640/2017022000) umgestiegen sind, lesen Sie bitte auch die Release Notes dieser Version.

Sollten Sie von einer älteren Classic-Firmware umsteigen wollen, müssen Sie zunächst Ihren Router auf die letzte Classic-Firmware (Version 2015081830/2015102900, veröffentlicht am 27. November 2015) aktualisieren. Anschließend steht das Upgrade auf RuggedVPN zur Verfügung. Bitte beachten Sie dass ein Upgrade der Firmware von Classic zu RuggedVPN eine aktivierte und installierte Viprinet Lifetime Maintenance Lizenz erfordert. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter https://www.viprinet.com/vlm. Router und Hubs, die noch Classic-Firmware verwenden, können zu Routern und Hubs verbinden, die mit RuggedVPN-Firmware laufen. Allerdings wird in diesem Fall ein Kompatibilitätsmodus verwendet, der den „kleinsten gemeinsamen Nenner“ verwendet und daher keine gute Performanz oder Features liefert. Ein solches Setup sollte also nicht dauerhaft, sondern nur während einer Migrationsphase verwendet werden. Der Software VPN Client ist derzeit verfügbar mit einem Kern, der entweder auf Classic- oder auf RuggedVPN-Firmware basiert. Beide Versionen werden weiterhin unterstützt, wir empfehlen aber den Einsatz des RuggedVPN-Clients.

Nachfolgend eine Liste aller neuen Features und Fehlerkorrekturen im Vergleich zur vorherigen RuggedVPN Firmware-Version (Version 2017021340/2017072200, veröffentlicht am 31. Juli 2017):

Fehlerbehebungen

  • Unter bestimmten Umständen konnte Traffic innerhalb von einer oder mehreren QoS-Klassen plötzlich steckenbleiben. Das konnte z.B. darin resultieren, dass plötzlich für Benutzer keine Auflösungen per DNS mehr möglich waren. Dieser Bug existierte schon seit langem, trat aber extrem selten auf. Mit neueren Firmwareversionen trat er nun häufiger auf. Wie alle uns mit uns deswegen in Kontakt stehenden Kunden bestätigt haben, ist das Problem nun behoben.
  • Bei einigen Installationen wurden mit der Juli-Firmware die LTE 450 Mhz Module, die in Nordeuropa eingesetzt werden, teilweise nicht mehr vom Router erkannt. Das funktioniert jetzt wieder mit allen Produkten.
zum Anfang