Newsname

Viprinet zieht positive CeBIT-Bilanz

09.03.2010

Werbekampagne bringt hohe Aufmerksamkeit

Bingen am Rhein/Hannover – Der rheinhessische Routerhersteller Viprinet zieht insgesamt ein positives Fazit der CeBIT 2010. Der Messeauftritt des Unternehmens stand unter dem Motto "Redundanz schafft Sicherheit" und rückte damit das Thema Ausfallsicherheit in den Mittelpunkt. Das Interesse an den Lösungen und Produkten war an allen fünf Messetagen besonders hoch. Die Zahl der Geschäftskontakte und Interessenten stieg im Vergleich zum Vorjahr weiter deutlich an. "Auffällig war der hohe Informationsstand der meisten Besucher, die sich im Vorfeld der Messe bereits über unsere Technologie informiert hatten", betont Viprinet Geschäftsführer Simon Kissel. "So konnten wir bereits eine Reihe konkreter Projekte besprechen".

Besonderes Aufsehen erregte das großformatige Werbemotiv, welches im Laufe der Messe zu einem der meistfotografierten Objekte auf dem Gelände avancierte. Es kann mittlerweile als Desktop-Hintergrund von der Homepage des Unternehmens heruntergeladen werden.

Auf dem 60 m² großen Hauptstand in Halle 13 waren alle Produkte und Lösungen im Livebetrieb zu sehen. Interessierte Besucher konnten sich von der Funktion der echten Bündelung verschiedener ADSL- und UMTS-Kanäle überzeugen. Ebenfalls auf dem Hauptstand präsentierte der Systempartner Code One erstmals seine neuartigen Videostreaming-Lösungen. Die innovativen Komplett-Kits des Unternehmens sorgen mit Hilfe eines Multichannel VPN Routers für eine einfache und zuverlässige Übertragung von Livebildern ins Internet. Die Geräte sorgten für großes Interesse besonders bei Medienvertretern und Broadcasting-Unternehmen.

Als besonderes Anwendungsbeispiel diente in diesem Jahr der im Außenbereich platzierte Mammographie-Trailer. Viprinet-Systempartner Weich Computersysteme und der Vermarkter von radiologischen Systemen Vedisys zeigten hier, wie ein mobiles Untersuchungszentrum mit Hilfe eines mit sechs UMTS-Modulen bestückten Multichannel VPN Routers stabil und sicher an die stationären Praxissysteme angebunden wurde.

"Wir sind zuversichtlich, dass wir mit unserem Messeauftritt die Viprinet-Lösungen einem noch breiteren Kreis an Nutzern nahebringen und weitere Anwendungsfelder erschließen konnten", zieht Simon Kissel Bilanz.

Archiv Jahr

zum Anfang